Grotta all' Onda - wo schon der Neandertaler hauste


Grotta all’Onda

Die Grotta all’ Onda, rund sechs Kilometer vom Ferienhaus Casa Berti entfernt gelegen, ist eine kleine Anstrengung wert! Hier gibt es einen spektakulär überhängenden Felsen, aus dem wie aus einer voll aufgedrehten Dusche Wasser strömt. In der Höhle selbst gibt es Ausgrabungen – Funde aus der Zeit des Neandertalers bis zur Bronzezeit kann man im Archäologischen Museum im Camaiore besichtigen. 

Hier sind einige Fundstücke abgebildet.

Man erreicht die Grotta von Casoli aus. Am Ende der für den Autoverkehr zugelassenen Straße steigt man den Berg hinauf, bis man einen mit Betonplatten gedeckten Wassergraben erreicht. Hier wendet man sich nach rechts und folgt dem Graben ungefähr für 3 Kilometer. Dieser Weg führt ungefähr auf einer Höhe von 600 Metern entlang. Man blickt auf die Berge und auf das Meer. Kastanienwälder wechseln sich mit bewirtschafteten Wiesen ab. Manche Besucher hatten den Eindruck, dass sie durch eine Parkanlage wandeln würden!

Eine Metallbrücke macht den Weg bequemer

Nach einer Stelle mit überhängenden Felsen, bei der man auf einer Art Brücke neben dem Wassergraben geht, biegt man links in den Wald ab und folgt dem stark steigenden Weg. Man passiert eine Tiertränke. Sie wird von einem kleinen Bach gespeist, der aus eine Höhle, die aber mit einer Tür verschlossen ist, sprudelt. Ab hier noch ca. 500 Meter dem ansteigenden Pfad folgen, und man hat die Grotta all' Onda erreicht.

Übrigens: Ganz in der Nähe der Grotta all' Onda war der Startpunkt des wohl phantastischsten Verkehrsmittel, was man sich vorstellen kann: Eine von einem 13 Meter durchmessenden Gasballon angetriebene Seilbahn. Sie führte über die Felsen der Grotta hinweg zur Albergo auf dem Alto Matanna. Näheres hier.