Calamari-Pfanne mit Risotto


Wer Fisch mag, sollte auf dieses Gericht nicht verzichten. Frauke, die in Casa Berti zu Gast war, hat das Rezept ins Hausbuch notiert; wir haben es (wie man es bei Rezepten ja immer machen sollte) interpretiert. Eines sei schon mal vorweg gesagt: Wer bei Calamari an eine gummiartige Speise denkt, auf der man lange herumkauen kann, wird sich wundern, wie zart diese frisch zubereitete Fisch-Gemüsepfanne ist.

Risotto: Einfach, und doch so schön!
Die fertige Calamari-Pfanne

Praktischerweise fängt man mit dem Risotto an, denn der dauert länger als die Fischpfanne. Für zwei Personen in einem Topf eine Tasse Risotto-Reis (gute Erfahrungen haben wir mit Riso Aborio gemacht) in etwas Olivenöll glasig werden lassen. Öfter mit dem Holzlöffel umrühren. Dann den Topf vom Feuer nehmen und Wasser, passierte Tomaten und fein gewürfelte frische Tomaten hinzufügen. Mit einem Lorbeerblatt würzen. Wieder erhitzen, rühren. Immer nur so viel Flüssigkeit hinzufügen, wie der Reis in kurzer Zeit aufsaugen kann. Man staunt, wie viel das mit der Zeit ist. Salz und Pfeffer nicht vergessen. 

In der Zwischenzeit kann man die anderen Sachen vorbereiten. Die wichtigste Zutat sind natürlich die Calamari. Man bekommt sie frisch in den Fischgeschäften in Camaiore und muss für zwei Portionen ungefähr 10 Euro zahlen. Wem das zu teuer ist, kauft Tiefkühlware. Die Verkäufer im Fischgeschäft nehmen die Calamari auch aus und schneiden sie in ungefähr 1,5 cm lange Streifen. Außerdem braucht man Gemüse, z. B. Paprika, Zucchini, Möhren, Zwiebeln, Knoblauch.

Den Fisch brät man in Olivenöl bei nicht allzu großer Hitze einige Minuten an. Dann kommt Gemüse hinzu, die Zucchini erst nach einiger Zeit, denn sonst sind sie verkocht. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Kräutern. Wie so oft passt hier Rosmarin hervorragend. Zum Schluss Petersilie darüberstreuen. Falls die Sache zu trocken wird, kann man auch den einen oder anderen Löffel Tomatensoße oder Wasser hinzugeben, falls man nicht gleich Olivenöl nehmen möchte.

Das Ergebnis ist ein wunderbares Gericht: Die Kombination von Fisch und Gemüse ist in dieser einfachen Zusammenstellung perfekt, und dazu der Risotto als Basis – einfach toll. Guten Appetit!