Der Markt von Camaiore


Der traditionelle Markt von Camaiore: Jeden Freitag, morgens um 7, spielt sich in den Straßen der Altstadt von Camaiore das gleiche Bild ab: Marktleute kommen, bauen ihre Stände auf und beginnen, ihre Ware anzubieten. Das geht so bis 12 Uhr, dann wird langsam wieder eingepackt. Der Markt von Camaiore ist groß und sehenswert. Besonders, wer heimische Zutaten für die Küche kaufen möchte, sollte ihn keinesfalls verpassen.

Hier auf dem Markt gibt es aber nicht nur alle möglichen Erzeugnisse des Gartens und der Felder, sondern auch viele andere Erzeugnisse: Kleidung und Schuhe, Küchenutensilien und Dinge, die das Heim verschönern (sollen). Selbstverständlich fehlen weder Fisch- und Fleischstände – keine Sorge, die Ware wird gekühlt! – noch Imbiss-Wagen, Backwaren oder Zimmerpflanzen.

Für Gäste des Ferienhauses Casa Berti ist der Freitagsmarkt in Camaiore ein absolutes Muss. Halb Camaiore ist auf den Beinen, es herrscht häufig Geschiebe und Gedränge. Fliegende Händler bieten dazwischen die unentbehrlichen Feuerzeuge, Hüte, Taschen, geschnitzte Elefanten und Regenschirme an.

Dabei ist die Atmosphäre aber eher entspannt; Hektik und Lautstärke wird man hier eher nicht finden. Wer will, setzt sich einfach in ein Straßencafé uind beobachtet das Treiben von dort. Der Markt bietet sich auch als Bezugsquelle für Reisemitbringsel an: Wenn man eine raffinierte italienische Parmesan-Mühle sucht oder eine winzige Expresso-Kanne: man wird auf dem Markt mit hoher Wahrscheinlichkeit fündig. 

Im Herbst bekommt man auf dem Markt in Camaiore natürlich auch geröstete oder frische Kastanien
Die Auswahl an regionalen Spezialitäten ist groß
Ein Marktstand mit Kürbissen jeder Form und Größe
Topfpflanzen gehören selbstverständlich auch zum gängigen Angebot auf dem Markt in Camaiore