Empfehlung:

Outdoorausrüstung jeder Art

Outdoor-Ausrüstung für den Winter bei Bergfreunde.de

Apuanische Alpen: Wandern, Klettern, Paragliding, MTB


Die apuanischen Alpen sind für viele ein noch ziemlich unbekanntes Gebirge. Sie ziehen sich von La Spezia an der Versilia-Küste nach Süden, ungefähr bis Camaiore. Die höchsten Gipfel sind rund 1.900 Meter hoch. Weil die Küste nirgendwo weit entfernt ist, hat man aber auch schon bei geringen Höhen um 1000 Meter ein echtes Hochgebirgsgefühl! Und so lädt hier ein Urlaub im Olivenhain auch zu einem sportlichen Aktivurlaub ein.

Der größte Teil der Apuanischen Alpen ist ein Naturpark. Das gilt auch für die Gegend von Camaiore. Der Schutz von Fauna und Flora macht dieses Gebirge zusätzlich interessant, denn so kann man viele ungewohnte Tiere und Pflanzen entdecken.

An einer besonnten Kletterwand mit einem herunter hängenden Tropfstein klettert eine junge Frau.
Kein Spaziergang: Klettern an Candalla Alta bei Camaiore.

Paradiesische Zustände für Kletterer: Die nächstgelegenen Klettergebiete bei Greppolungo und in der Conchiusori-Schlucht erreicht man von Casa Berti aus am besten zu Fuß. Und nur zweieinhalb Kilometer entfernt findet man die Schlucht des Rio Lombricese mit den zahlreichen Kletterwegen an den Felsformationen Candalla Alta und Bassa. (Foto von Silvan Schüpbach.)

Paragliding in dne Apuanischen Alpen
Einfach abheben: Paragliding in den Apuanischen Alpen

Gleitschirmflieger finden in den apuanischen Alpen viele erprobte Startplätze in Höhen von mehr als 1000 Metern. Dazu gehört der Monte Gabberi, an dessen Hang sich Ihr toskanisches Ferienhaus befindet, und der Monte Prana, auf den man aus dem Wohnbereich schaut.

Wer wandern will, kann gleich von der Haustür aus aus in die apuanischen Alpen starten. Es locken mehrere Gipfel, zu denen man Tagestouren unternehmen kann. Auch Wanderungen zu den umliegenden Ortschaften sind schön: Sie führen durch Kastanienwälder, an Felsen entlang, durch Olivenhaine und über hochgelegene Matten. Mehrere natürliche Höhlen lassen sich in der Nähe entdecken. Siehe einige Tourenbeschreibungen links im Menü.

Übrigens: Auch Mehrtages-Wanderungen durch die Apuanischen Alpen sind möglich, z. B. zu Beginn oder Abschluss eines Urlaubs. Sie wandern dann direkt von ihrem Toskana-Ferienhaus los. Es gibt zahlreich "Rifugi" – im allgemeinen gut ausgebaute Hütten oder Pensionen – in den Bergen. Die nächste findet sich schon auf dem Alto Matanna, wo einst die phantastische Ballonseilbahn hinführte. Weitere Informationen zu  Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter anderem hier.

Auch Mountain-Biker schätzen die Berge der apuanischen Alpen. Die Stadt Camaiore hat deshalb eigens zehn MTB-Touren zusammengestellt. Wenn Sie die "abarbeiten" wollen, werden Sie den Urlaub in ihrem Ferienhaus in der Toskana ziemlich ertüchtigt beenden!